* Di. 27.03.2018, nachmittags: Unerhört! Dem bisher Nicht-Gehörten Raum geben

Der „Halb-Tag der Stille“ bietet einen Freiraum, um den ständigen Strom der Eindrücke und Tätigkeiten zu unterbrechen; um durchzuatmen, inne zu halten und ins Hören zu kommen: auf das, was sich in einem Wort zu meldet und auf die leise Stimme Gottes, der „in allem mit uns Begegnung feiern will“ (Alfred Delp)
Anregungen für die Gestaltung des Nachmittags gibt das Leitungsteam